Die neue Deckenschalung SKYMAX folgt den immerwährenden PERI Prinzipien vielseitiger Anwendungsmöglichkeiten mit wenigen Systembauteilen bei hoher Sicherheit.

Deckenschalen ist Kopfsache.

Der SKYMAX Stützkopf passt an allen Positionen unter der Deckenschalung.

SKYMAX Paneel-Deckenschalung

Die vielseitige, sichere Deckenschalung

Die neue Deckenschalung SKYMAX folgt den immerwährenden PERI Prinzipien vielseitiger Anwendungsmöglichkeiten mit wenigen Systembauteilen bei hoher Sicherheit. Ein besonderes Merkmal der Deckenschalung: Mit einem einzigen Stützkopf kann das Deckenpaneel an jeder beliebigen Stelle unterstützt werden. Alternativ kann SKYMAX mit Fallkopf zum Frühausschalen eingesetzt werden.

Um die stetig steigenden Sicherheitsanforderungen beim Schalen von Decken erfüllen zu können, entwickelte PERI das System SKYMAX, bei dem jedes Bauteil aus sicherer Position von der Aufstellfläche aus montiert werden kann. Das Konzept sorgt mit geringen Aufwandswerten für eine hohe Effizienz – bei einer gleichzeitig bisher so noch nicht umgesetzten Anwendungsvielfalt.

Das Standardpaneel mit einer Breite von 1,00 m und einer Länge von 2,00 m lässt sich mit PEP Ergo Stützen bis zu einer Raumhöhe von 3,50 m einsetzen. Das gewählte Raster ist kompatibel mit dem Modulgerüst PERI UP Flex, das für größere Raumhöhen eingesetzt wird. Die Paneele erreichen dabei ein Gewicht von 15 kg/m². SKYMAX ist optimiert für Deckenstärken bis 30 cm bei Einhaltung der Ebenheit Zeile 7 nach DIN 18202. Mit einer zusätzlichen Mittelunterstützung sind 55 cm Deckenstärke realisierbar.

Die durchdachte Kombination aus einem neuartigen Stützkopf und Funktionszähnen an den Elementen ermöglichen den Richtungswechsel sowie das Verschieben der Elemente zueinander. Dabei werden alle Positionen der Unterstützung mit einem einzigen Stützkopf realisiert. Von unten montierbare Ausgleichselemente, ein passender Fallkopf zum Frühausschalen sowie ein Längsträger für ein Stützenraster von 2,00 m x 2,00 m ergänzen das System.

Um auch die notwendige Effizienz bei großen Deckenflächen zu erreichen, lassen sich mit SKYMAX Standardpaneelen schnell und einfach auch Deckentische mit 4,00 m x 6,00 m Größe herstellen – sogar auf der Baustelle. Dazu sind nur wenige Zusatzbauteile notwendig, die auch hinzugemietet werden können. Das sorgt für minimierte Investitions-, Logistik- und Transportkosten.

Die vielseitige, sichere Deckenschalung

Hauptvorteile des neuen Schalungssystems

Die Deckenschalung SKYMAX lässt sich komplett von unten montieren. Das Paneel wiegt nur 15 kg/m².

Komplett von unten montierbar

Jedes Bauteil lässt sich von der unteren Decke aus einbauen, die gestellte Schalung ist direkt begehbar.

Der SKYMAX Stützkopf passt an allen Positionen unter der Deckenschalung; ergänzend dient ein Fallkopf zum Frühausschalen.

Nur 2 Stützköpfe

Der SKYMAX Stützkopf passt an allen Positionen unter der Deckenschalung; ergänzend dient ein Fallkopf zum Frühausschalen

Verschiedene Aufbauvarianten in einem System

Verschiedene Aufbauvarianten in einem System

  • 2,00 m x 1,00 m Deckenfelder mit Direktunterstützung der Paneele
  • 2,00 m x 2,00 m Deckenfelder mit Längsträgern
  • 4,00 m x 6,00 m große Deckentische mit wenigen, mietbaren Zubehörteilen
Auch das SKYMAX Geländer lässt sich von unten einhängen und nach oben schwenken. Mit dem Wandhalter horizontal gesichert, ist die Deckenschalung somit zum sofortigen Begehen geeignet.
Alle Systembauteile der innovativen Deckenschalung lassen sich von der unteren Ebene aus sicherer Position nach oben schwenken.

Sicherheit im Fokus

SKYMAX wurde mit dem Hauptaugenmerk auf höchste Sicherheit entwickelt. Alle Systembauteile der innovativen Deckenschalung lassen sich von der unteren Ebene aus sicherer Position nach oben schwenken. Mit SKYMAX bietet PERI eine zukunftssichere Deckenschalung.

Mit einem einzigen Stützkopf kann das Deckenpaneel an jeder beliebigen Stelle unterstützt werden.

Der SKYMAX Stützkopf passt an allen Positionen

  • im Deckenfeld am Kreuzungspunkt von 4 Paneelen
  • vor einer aufgehenden Wand in der Paneelecke bzw. über 2 Paneele hinweg
  • bei einer Mittelunterstützung über zwei angrenzende Paneele.